Spenden

Über PayPal an RoDiN e.V. spenden

Hope

Hope

Hope

Hope war bereits ca. 6 Monate im Public Shelter Miroslava. Im Januar 2018 kam ihr angeblicher Besitzer und holte sie zurück. Er legte ihr ein Plastikband eng an ihren Hals, nach Flehen von Tierschützern es gegen ein geschenktes Halsband auszutauschen, stimmte er zu und zog mit Hope von dannen. Machtlos mussten die Tierschützer dabei zuschauen, wie er Hope, die so gar nicht mit ihm gehen wollte, hinter sich her schliff.

Nur 45 Minuten später tauchte er im Shelter wieder auf und beschimpfte die Tierschützer. Das Halsband sei gerissen und Hope habe jemandem fast das Ohr abgebissen, dann sei Hope entkommen. Ja, letzteres stimmte, Hope war entkommen. Sie wurde gesucht, stand aber am nächsten Tag von ganz allein am Shelter.

Ihre Augen sagten eindeutig: zu dem Mann bitte NIE zurück!!!!  Das geschenkte Halsband trug sie übrigens immer noch.

Hope ist eine mehr als unsichere Hündin die sich sofort unterwirft. Dieses Verhalten zeigen misshandelte Tiere oft. Man muss davon ausgehen, dass Hope übelst geschlagen wurde. Die Hündin liebt es zwar zu gefallen, für ein Leckerchen tut sie fast alles, aber das darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hope kein einfacher Hund ist.

Mit Artgenossen kommt Hope gut aus. Aufgrund ihrer Vorgeschichte wäre ein ruhiges, geduldiges Zuhause ohne Kinder zu bevorzugen. Hope braucht Zeit und Unterstützung, ihre Traumata zu bewältigen. Daher wäre Hundeerfahrung sehr wünschenswert.

Können Sie sich vorstellen, Hope ein wirkliches Zuhause zu schenken und ihr zeigen, dass Menschen auch viel Liebe schenken können?
 

Geburtsdatum: ca. Mitte 2015
Geschlecht: weiblich
Größe: ca. 55 cm

kastriert: ja
Aufenthaltsort: Public Shelter Miroslava

Unsere Hunde sind vollständig geimpft, gechipt, entwurmt und reisen mit ihrem eigenen EU-Pass.