Spenden

Über PayPal an RoDiN e.V. spenden

image01

Eine Kastration rettet 100 Hunden das Leben.

image01
image01

Leid eindämmen, statt zu töten.

image01

02.07.2019

50 weitere Kastrationen geplant

Im Dorf Moreni konnten wir im Juni 2019 dank unserer wundervollen Tierärztin einige Hunde […]

Mehr

12.06.2019

Spenden für Kastrationskampagne

In einem kleinen rumänischen Dorf an der moldawischen Grenze besteht großer Hilfebedarf. Die […]

Mehr

02.10.2018

Kastrationen im Oktober

Unser RoDiN - Team ist gerade eben in Rumänien angekommen um weitere Hundeleben zu retten. Am […]

Mehr

News-Archiv

Dieser Verein befindet sich in der Auflösungs-Phase  

Herzlich willkommen beim RoDiN e.V.

Der Reichtum deines Lebens vergrößert sich mit jedem Wesen,
das du in dein Herz einschließt. Stefanie Brothuhn

Mit diesem Gedanken sind wir im Jahre 2015 angetreten, um den Verein Romanian Dogs in Need (RoDiN) zu gründen.

Ausgesetzt. Verjagt. Verletzt. Eingefangen. Eingesperrt. Getötet. Jeden Tag kämpfen Straßenhunde ums Überleben.

Wir machen uns für die Streuner in Rumänien stark. Wir holen ausgemergelte Hunde von der Straße. Wir retten Kartons voller Welpen aus den Wäldern.

Regelmäßig beliefern wir die Shelter mit Sachspenden und Futter. Die dringend notwendigen Kastrations-, Impf- und Chip-Projekte werden von uns unterstützt. Gemeinsam mit unseren Partnern leisten wir „Aufklärungsarbeit“ vor Ort. Verletzte und junge Vierbeiner werden von Tierärzten medizinisch versorgt, von uns wieder aufgepäppelt und in ein neues Zuhause vermittelt.

Unser Ziel: Rumänien OHNE Straßenhunde!

Wir suchen ein neues Zuhause

Unsere mittlerweile 3 „Findelkinder“ verlassen ihre Heimat Rumänien erst, wenn sie eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause gefunden haben. Welpen dürfen frühestens im Alter von 16 Wochen ausreisen. Die Vierbeiner werden vor ihrem Umzug nach Deutschland kastriert (altersabhängig), geimpft und gechipt. Je nach Region werden sie außerdem auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Alle Hunde reisen legal via TRACES und mit EU-Pass aus. TRACES (TRA de Control and Expert System) ist ein am 1. April 2004 von der Europäischen Union eingeführtes Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU sowie aus der und in die EU erfasst wird.

Für unsere adoptierten Vierbeiner erheben wir eine Schutzgebühr von 350 Euro. Darin enthalten ist u.a. die Kastration eines Artgenossen. Und selbstverständlich stehen wir Ihnen vor und nach der Adoption gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ausführliche Infos zu all unseren Hunden finden Sie in unserer Rubrik „Wir suchen ein Zuhause“. Hier machen wir Sie mit unseren aktuellen „Notfellen“ bekannt.

Nero

Nero

Hallo ich bin Nero, mittlerweile bin ich schon ganz schön gewachsen. Leider interessierte sich noch [...] Weiterlesen

Aris

Aris

Hallo, ich bin Aris! Vor einiger Zeit wurde meine Mama, mein Bruder und ich von einer Pflegemama in [...] Weiterlesen

Tara

Tara

Hallo ich bin Tara, meine Familie und ich leben seit der Kastra-Kampagne bei einer Lehrerin. Leider [...] Weiterlesen