Spenden

Über PayPal an RoDiN e.V. spenden

image01

Eine Kastration rettet 100 Hunden das Leben.

image01
image01

Leid eindämmen, statt zu töten.

image01

22.05.2018

Ein Gehege für Mütter und Welpen!

Kaum waren unsere Baumeister Uwe Werner und Mark-Hermann Wiesemann nach der zweiten Bauwoche in […]

Mehr

01.05.2018

Erfolgreiche Kastrationskampagne in Miroslava

Spayathon in Miroslava mit Antje Wiesefrau und Jutta Zein vom RoDiN e.V. In Miroslava wurde vom 20. […]

Mehr

05.04.2018

Unser Notfellchen Davidson

Seit Januar 2018 haben wir diesen niedlichen Rüden nun schon in der Vermittlung - will ihn […]

Mehr

News-Archiv

Herzlich willkommen beim RoDiN e.V.

„Der Reichtum deines Lebens vergrößert sich mit jedem Wesen, das du in dein Herz einschließt“ (Stefanie Brothuhn) — mit diesem Gedanken sind wir im Jahre 2015 angetreten, um den Verein Romanian Dogs in Need (RoDiN) zu gründen.

Ausgesetzt. Verjagt. Verletzt. Eingefangen. Eingesperrt. Getötet. Jeden Tag kämpfen Straßenhunde ums Überleben.

Wir machen uns für die Streuner in Rumänien stark. Wir holen ausgemergelte Hunde von der Straße. Wir retten Kartons voller Welpen aus den Wäldern.

Regelmäßig beliefern wir die Shelter mit Sachspenden und Futter. Die dringend notwendigen Kastrations-, Impf- und Chip-Projekte werden von uns unterstützt. Gemeinsam mit unseren Partnern leisten wir „Aufklärungsarbeit“ vor Ort. Verletzte und junge Vierbeiner werden von Tierärzten medizinisch versorgt, von uns wieder aufgepäppelt und in ein neues Zuhause vermittelt.

Unser Ziel: Rumänien OHNE Straßenhunde!

Wir suchen ein neues Zuhause

Unsere mittlerweile 57 „Findelkinder“ verlassen ihre Heimat Rumänien erst, wenn sie eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause gefunden haben. Welpen dürfen frühestens im Alter von 16 Wochen ausreisen. Die Vierbeiner werden vor ihrem Umzug nach Deutschland kastriert (altersabhängig), geimpft und gechipt. Je nach Region werden sie außerdem auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Alle Hunde reisen legal via TRACES und mit EU-Pass aus. TRACES (TRA de Control and Expert System) ist ein am 1. April 2004 von der Europäischen Union eingeführtes Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU sowie aus der und in die EU erfasst wird.

Für unsere adoptierten Vierbeiner erheben wir eine Schutzgebühr von 350 Euro. Darin enthalten ist u.a. die Kastration eines Artgenossen. Und selbstverständlich stehen wir Ihnen vor und nach der Adoption gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ausführliche Infos zu all unseren Hunden finden Sie in unserer Rubrik „Wir suchen ein Zuhause“. Hier machen wir Sie mit unseren aktuellen „Notfellen“ bekannt.

Mathilda

Mathilda

Hallo, mein Name ist Mathilda. Ich bin eine recht ruhige, angenehme, geduldige, freundliche und [...] Weiterlesen

Penny

Penny

Penny kommt mit ihrer Schwester Paula von der Straße und ist den Umgang mit Menschen offenbar [...] Weiterlesen

Lilly

Lilly

Lilly ist ca. 2 Jahre jung, wurde auf der Straße gefunden und lebt nun seit fast einem Jahr [...] Weiterlesen